Lorena Madrid
Mezzosopran

Lorena Madrid

Mezzosopran


Die kolumbianische Mezzosopranistin studierte Gesang an der Musikhochschule Mannheim bei Stefanie krahnenfeld sowie ein Master in Konzert Gesang bei Scot Weir an der Zürcher Hochschule der Künste in der Schweiz. Weitere Meisterkurse besuchte sie bei Barbara Bonney, Mery Plazas und Monika Pick-Hieronimi.

Erste Bühnenerfahrungen sammelte sie in Mannheim und Zürich als Cherubino („Le Nozze di Figaro“), Orlofsky („Die Fledermaus“) und Rosina (Il barbiere di Siviglia) sowie in einer Produktion der Bayerischen Theaterakademie mit der Oper „Arsenikblüten“ (Partie: 3. Danielle) der Komponistin Diana Syrse. Im November 2016 führen sie erstmals Konzerte nach China und Japan mit einem klassischen Programm und traditioneller Volksmusik der Welt. Im Juni 2017 war sie unter der Leitung von Andrew Dunscombe und Regie von Christian Kipper als Stewardess (Oper „Flight“ von Jonathan Dove) in den Theatern Stadttheater Sursee, Kurtheater Baden und Scala Basel in der Schweiz zu erleben.